Erbfallauseinandersetzung

Beim Erben lernst Du die Familie kennen! (Oscar Wilde)

Die Erbengemeinschaft ist ein ständiger Hort des Streits und der Missgunst seiner Mitglieder untereinander.

Der Gesetzgeber hat die Erbengemeinschaft nicht als dauerhafte Zwangsgemeinschaft angelegt, sondern deren Auseinandersetzung vorgesehen, die entsprechend auch jeder der Erben verlangen kann.

Uneinigkeit über die Verteilung des Nachlasses führt oftmals zur Vermögensschädigung aller am Nachlass beteiligten Personen und dauerhaften Konflikten innerhalb der Familie, bis zu deren Auseinander brechen.

Deshalb, legen Sie die Erbauseinandersetzung in erfahrene Hände der ANREKU, bevor es zum Familienstreit kommt!